Skip to content

Stadtteilentwicklung zur integrierten Hochschulstadt, Schwäbisch Gmünd – Hardt (Wettbewerb 2015).

Beim städtebaulichen Ideenwettbewerb Europan 13 wurde Michael Schott für seinen Entwurf „Un-Break My Hardt“ mit einem von drei gleichrangigen Ankäufen ausgezeichnet. Die Stadt Schwäbisch Gmünd wählte im Anschluss diesen Beitrag zur weiteren Umsetzung aus und machte ihn zur Grundlage für die Ausarbeitung des Städtebaulichen Rahmenplans „Hardt 2040“.

„Un-break my Hardt“ wurde als Projekt des IBA-netzwerks in die Internationale Bauausstellung IBA’27 Stadtregion Stuttgart aufgenommen.

Auszug aus dem Protokoll der lokalen Jury:
„Die Verfasser entwickeln mit ihrem Ansatz, eine neue Stadtstruktur zu schaffen, ein überzeugendes Konzept, das die Themen Wohnen, Soziales, Kultur, Versorgung und Bildung einheitlich zu einem Gefüge zusammenführt. Durch geschicktes Fügen und Ergänzen der bestehenden Bauten gelingt es, ein neues Stadtbild mit offenen Baublöcken zu kreieren. Diese Grundidee ist überzeugend und faszinierend.“